Scherrer gepfeffert, Fehr geeiert

Inhalt:
1. Aufruf
2. Communiqué
3. Medienbericht


1. Aufruf (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2002/11/1967.shtml)
Uni Bern: Scherrer gepfeffert, Fehr geeiert
Scherrer gepfeffert, Fehr geeiert
Heute Abend wurde Jürg Scherrer Präsident der Unfreiheitspartei und Polizeichef von Biel vor dem Hauptgebäude der Uni Bern gepfeffert; Sein Begleiter Nationalrat Hans Fehr (SVP/ZH) von Eiern getroffen. Sie waren auf dem Weg zu einer Podiumsdiskusion zur SVP-Anti-Asyl-Initiative.
Kein Dialog und kein Podium mit Rassisten und Revisionisten!
NEIN zu Asylinitiative und Ausländergesetz!
Antirassistisches Begrüssungskomitee Uni Bern


2. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2002/11/1967.shtml)
Berner Zeitung 20. November 2002
Pfefferspray gegen FPS-Scherrer
FPS-Präsident Jürg Scherrer und Auns-Chef Hans Fehr wurden gestern abend in der Uni Bern attackiert.
Unschöner Empfang für die Rechtspolitiker: Zwei Maskierte attackierten gestern kurz nach 18 Uhr vor der Uni Bern den FPS-Präsidenten Jürg Scherrer und den SVP-Nationalrat und Auns-Geschäftsführer Hans Fehr. Die beiden waren auf dem Weg zu einem Podiumsgespräch zur SVP-Asylinitiative. Die Täter schmissen Eier. Wie Scherrer gegenüber dieser Zeitung schilderte, wurde er zudem mit Pfefferspray angegriffen: «Sie kamen von hinten links und spritzten mir unter die Brille.»
Scherrer wurde von der Sanität verarztet. Die kurz darauf angerückte Polizei wollte ihn zwecks Anzeigenerstattung mit auf den Posten nehmen. Scherrer bestand aber darauf zu bleiben. «Das hätte den Tätern gepasst, wenn ich nicht aufgetreten wäre», sagte ein sichtlich mitgenommener Scherrer, kurz bevor er mit Verspätung den vollen Hörsaal betrat. Mit rotem Kopf und tränenden Augen bestritt er die Veranstaltung. Scherrer will trotzdem noch Anzeige erstatten. alu


3. Medienbericht (Originalquelle: https://www.antifa.ch/pfefferspray-angriff-auf-jurg-scherrer/)
Der Bund: Pfefferspray-Angriff auf Jürg Scherrer
STADT BERN Auf dem Weg zu einem Podiumsgespräch über die Asylinitiative an der Universität Bern sind der Bieler Polizeidirektor Jürg Scherrer (fps) und der Zürcher Nationalrat Hans Fehr (svp) am Dienstagabend attackiert worden. Während ein maskierter Unbekannter Scherrer Pfefferspray ins linke Auge spritzte, wurde Fehr mit Eiern beworfen. Der «massive Pfefferspray-Angriff» sei aus nächster Nähe erfolgt, sagte Scherrer gestern dem «Bund». Die Sanitätspolizei habe sein Auge sofort ausgespült; er habe trotz dem Vorfall am Podium teilgenommen. Ein Sprecher der Stadtpolizei bestätigte den Angriff. Er werde Anzeige gegen Unbekannt einreichen, sagte Scherrer. Zudem werde er künftig Personenschutz verlangen, wenn er an einen Ort wie die Universität Bern gehe, die «ein linkes Nest» sei. Ein «Antirassistisches Begrüssungskomitee Uni Bern» informierte gestern die Medien per Mail über den Vorfall. (reb/ap)

  | | | | | |