Archiv für Neue Soziale Bewegungen
antikapitalistische Bolognaise

antikapitalistische Bolognaise

Inhalt:
1. Communiqué
2. Mitteilung Stadtpolizei


1. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2003/05/8830.shtml)
Pressecommuniqué zum Bolognaise- Umzug vom 10.Mai 03
Heute versammelten sich um 14.00 Uhr ca. 20 DemonstrantInnen bei der Heiliggeistkirche zu einem spontanen Bolognaise- Umzug , um für das Demonstrationsrecht und gegen die Hetze der Stadtleiste zu demonstrieren. Wir zogen friedlich durch die Innernstadt und besuchten zahlreiche Geschäfte, unter anderem drei Mc Donalds- Filialen. Zuvor wurde Polizeisprecher Märki während einem Interview mit TeleBern vor der Heiliggeistkirche von einem verirrten Wasserballon getroffen. Während des Umzugs wurden die Kassen der Geschäfte jeweils mittels langer Warteschlangen (Bolognaise!) für max. 5 Minuten blockiert. Beim Mc Donalds beim Zytglogge kam es zu einem kleinen Hangemenge, als aggressive Mc Donalds- Kunden die Warteschlange zu durchbrechen versuchten, und etliche Leute in der Warteschlange tätlich angriffen. Als der Umzug vom Mc Donalds weiterziehen wollte, versuchten ca. 30 Polizeigrenadiere, die Bolognaise ( und nicht etwa die aggressiven MC Donalds- Kunden! ) einzukesseln, worauf wir uns zurückzogen. Beim Rückzug wurde willkürlich eine Person aus der Gruppe gerissen und brutal verhaftet. Die Person ist inzwischen wieder auf freiem Fuss, die Spuren der Verhaftung sind aber immer noch deutlich zu sehen (Blaue Flecken und Abdrücke von den viel zu eng angezogenen Handschellen).
Wir fordern weiterhin: Demonstrationsrecht vor Recht auf Shopping! Stopp der Polizeigewalt! öffentlicher Raum für alle, nicht Wirtschaftsräume für wenige!
Gruppe Bolognaise gegen Kapitalismus

2. Mitteilung Stadtpolizei (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2003/05/8830.shtml)
Medienmitteilung Nr. 154
Die Stadtpolizei Bern teilt mit:
Demo verlief ohne grössere Störungen
pid. Am Samstag Nachmittag versammelten sich ca. 20 Demonstranten aus dem Umfeld der Reithalle bei der Heiliggeistkirche zu einer unbewilligten Kundgebung und wollten, wie sie dies auf einschlägigen Seiten angekündigt hatten, gegen die RUAG Schweiz AG und für das Recht zu demonstrieren („Demorecht kommt vor Shopping“) demonstrieren. Die Kundgebungsteilnehmer marschierten zuerst friedlich durch die Spitalgasse und Marktgasse, bevor sie im Mc Donald’s beim Zytglogge eine Schlägerei anzettelten, bei der sich zwei Personen leichte Verletzungen zuzogen. Die Demonstranten flüchteten anschliessend vor der Polizei und besammelten sich neu beim Münster. Hier gelang es der Stadtpolizei, die wiederum von der Kantonspolizei unterstützt wurde, eine Person anzuhalten. Auch sind die Signalemente der beiden Rädelsführer der Schlägerei bekannt. Schliesslich löste sich die Kundgebung auf. Es kam zu keinen Sachbeschädigungen. Der Oeffentliche Verkehr und damit der Grand-Prix von Bern wurden nicht gestört.
Polizeikommando der Stadt Bern