Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Farbe und Glasbruch McDonalds Interlaken

Farbe und Glasbruch McDonalds Interlaken

Inhalt:
1. Medienbericht


1. Medienbericht (Originalquelle: http://www.beo-news.ch/bns2003/July2003/mcdon.htm)


Ein Dutzend doppelt verglaste Fensterscheiben der Filiale Interlaken der amerikanischen Fastfood-Kette McDonald’s ist in der Nacht auf Montag von einer unbekannten Täterschaft zertrümmert worden.
An der Fensterfront waren überdies Spuren von Farbbeuteln zu sehen. Auch im Innern beim Eingang wurden Wände, Tische und Stühle mit Farbe verschmiert und auf das Trottoir vor dem Lokal soll in den frühen Morgenstunden «Tod dem Kapital» gesprayt worden sein. Einen direkten Zusammenhang mit einer für 2. August 2003 auf dem Bahnhofplatz Interlaken Ost angesagten Kundgebung sieht der Interlakner Gemeinderat und Polizeivorsteher Werner Prantl laut einem Bericht in der Tageszeitung «Berner Oberländer» nicht. Es sei aber durchaus möglich, dass andere Gruppen mit ähnlicher Gesinnung durch Berichte über die geplante Demonstration «auf das Bödeli aufmerksam wurden». Der in Interlaken verursachte Sachschaden soll sich nach Angaben von Lorraine Bettens von McDonald’s Schweiz auf mehrere tausend Franken belaufen.