Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Spontandemo Drogenpolitik

Spontandemo Drogenpolitik

Inhalt:
1. Kurzbericht


1. Kurzbericht (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2003/11/15278.shtml)
Bei einer spontanen Demonstration in Bern haben am Samstag rund 200 Personen (eigene Schätzung) gegen die verlogene Drogenpolitik der Stadt Bern demonstriert.
Die Demo war bis zum Ende friedlich, so dass wir den Menschen, die noch in der Stadt waren, unsere Themen und Anliegen optimal überbringen konnten.
Die Themen der Demo waren dieselben, die hier im Zusammenhang mit der Anti-Dealer Aktion mehrmals erwähnt wurden, weshalb ich sie jetzt nicht noch einmal wiederhole.
Die Polizei war praktisch nicht zu sehen, ausser ab und zu ein Streifenwagen.
Fazit: Eine gelungene Demo, in der wir friedlich unsere Anliegen und Forderungen mitteilen konnten.
Gruss
– Es waren sicher zwischen 150 und 200 Personen dabei, welche ohne Gewalt (nicht friedlich, aber ohne gewalt!) gegen die Städtische drogenpolitik der stadt bern demonstrierten. Polizei waren 1-3 Streifen zu sehen, die aber nicht eingriffen. Wir haben auf das Problem reichlich aufmerksam gemacht mit Sprechern, Transpis, Flugblättern etc.
Und: seit dem 25. Oktbober, dem ehemaligen Stichtag, hat die Drogenanlaufstelle Reitschule sehr an „kunden“ abgenommen.
Fazit:
(fast) keine dealer mehr, weniger junkies, super Aktion, für eine Spontandemo ohne reichliche Mobilisierung (eine Woche) nicht schlecht!
Weiter so!
Gemeinsam gegen Prohibition und die Städtische Drogenpolitik!
Bündnis Vorplatz