Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Faschos in Kiesen

Faschos in Kiesen

Inhalt:
1. Bericht



1. Bericht(Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2004/08/25509.shtml)
Am Bar- und Pubfestival in Kiesen sind letzten Samstag ca. 25 Faschohools von der East-Side-Fraktion aufgetaucht.
Am Bar- und Pubfestival in Kiesen/ BE sind letzten Samstag ca. 25 Faschohools von der East-Side-Fraktion aufgetaucht. Als die Faschos einliefen, waren sie schon ziemlich agressiv, weil sie am Eingang zum Gelände nicht mehr mit ihren Fahrzeugen reinfahren konnten, da die Veranstaltung ausverkauft war. Sie hatten Holzpfosten von Abschrankungen als Waffen dabei und brüllten lauthals Hool-Slogans. Da sie auch nicht mehr ins Festzelt reinkamen, blieben sie auf dem Platz davor, wo sich auch viele andere BesucherInnen aufhielten. Dort belästigten und provozierten sie anschliessend alle möglichen Personen, namentlich Frauen und Menschen dunkler Hautfarbe. Nach kurzer Zeit kam es zu Handgreiflichkeiten, und einige inzwischen aufgetauchte Zivis und die Security stellten die „Ordnung“ wieder her. Die Faschos beschränkten sich dann auf verbale Provokationen und Anpöbeleien. Eine dunkelhäutige Frau, auf die sie es besonders abgesehen hatten, sah keine andere Möglichkeit mehr, als sofort und in grösster Angst die Veranstaltung zu verlassen, während die Faschos bis zum Schluss ungehindert auf dem Areal bleiben und schlechte Stimmung verbreiten konnten. Die Veranstalter (Atlantis) haben nie eine Anstrengung unternommen, die Leute vom Platz zu weisen, und Medienmitteilung von der KaPo gab es natürlich auch keine.