2. Farbanschlag Regionalgefängnis Erdogan E.

Inhalt:
1. Medienbericht


1. Medienbericht (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2006/07/42087.shtml)
Erneuter Farbanschlag auf das Berner Amtshaus

Das Berner Amtshaus ist am Samstag zum zweiten Mal innert zehn Tagen mit Farbe beschmiert worden. Zur Tat bekannte sich erneut eine Gruppierung, welche die Freilassung eines Kurden verlangt.

Die Tat vom Samstag sei jener vom 5. Juli ganz ähnlich, hiess es bei der Berner Stadtpolizei auf Anfrage. Damals hatten Vermummte die Fassade des Amtshauses mit rot-schwarzen Flecken verunstaltet. Die Höhe des neuerlichen Schadens steht noch nicht fest.

Zu beiden Farbanschlägen bekannte sich ein «Anarchistisches Komitee Free Erdogan E.». Dem Kurden Erdogan E., der sich in Ausschaffungshaft befinde, drohe in der Türkei eine lebenslange politische Gefangenschaft. Er sei am 10. Juli in einen Hungerstreik getreten.

Für die Freilassung von Erdogan E. hatten bereits am 20. Mai in Bern rund 300 Personen aus der linksautonomen Szene demonstriert. Am vergangenen Wochenende lieferte sich zudem eine Gruppe von Vermummten anlässlich eines «Knastspaziergangs» für Erdogan E. Scharmützel mit der Polizei. Verletzte gab es keine.