Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Erdogan E. ist frei

Erdogan E. ist frei

Inhalt:
1. Meldung
2. Grussbotschaft

1. Meldung (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2007/01/46320.shtml)
Erdogan E. ist frei.
WIR HABEN GEWONNEN !!!
Erdogan Elmas ist frei.
Er wurde Heute um 14:00 entlassen.
Ein langer, gemeinsamer Kampf hat zu diesem Sieg geführt!
Hartnäckig und kollektiv, drinnen wir draussen, haben wir den Druck auf der Strasse erhöht, bis wir unser Ziel erreicht haben! Vergessen wir beim feiern und sich freuen nicht, dass Marco Camenisch immer noch im Hungerstreik ist, den er gemeinsam mit Erdogan gegen das WEF, Nato und den G8 führt. Wir auf der Strasse – sie im Knast: Drinnen und Draussen ein Kampf – und der geht weiter!
Weitere Infos wie Erklärungen folgen in den nächsten Tagen

2. Grussbotschaft (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2007/02/46455.shtml)
Liebe Freunde ,

Ich bin am Dienstag 30.1.07, aus dem frauenfelder Knast entlassen worden. Diese Entscheidung kam sehr unerwartet. Es ist schön, wieder mit euch zusammen zu sein. Eigentlich gibt es viel über diese Geschichte zu sagen. 11 Monate in Isolation sind für mich hart und schwierig gewesen, aber eure Solidarität hat mir die nötige Kraft und den Mut gegeben, um weiter zu kämpfen.
Jetzt bin ich endlich frei und kann wieder zusammen mit euch auf der Strasse kämpfen. Jetzt kann ich mit euch Lieder der Freiheit singen. Im Knast habe ich lange auf diesen Moment gewartet. Endlich bin ich wieder bei euch.
Das war unser Kampf, wir haben gekämpft und gewonnen.
Doch der Kampf geht jetzt weiter.

Die letzten Tagen waren für mich sehr schwierig. Ich versuche mich an die Freiheit zu gewöhnen. Einen Teil von mir habe ich im Knast gelassen. Ich weiss, viele Leute erwarten eine Erklärung von mir. Doch in dieser Zeit fällt es mir leider sehr schwer, Live-Interviews zu machen.
Ich möchte aber nochmal betonen: Meine Freilassung war nicht ein Geschenk vom schwizer Staat, sondern der Erfolg von unserem Kampf.

Der Kampf geht jetzt weiter. Noch sind viele GenossInnen von der Auslieferung bedroht. Unser Genosse Marco Camenisch ist immer noch im Hungerstreik. Er ist immer noch im Knast.
Wir müssen weiter kämpfen, für die Freiheit unserer GenossInnen und gegen die Kapitalistische Zerstörung.

Liebe Leute, die ihr mit mir gekämpft habt,
wir werden uns sicher wieder auf der Strasse sehen, umarmen und weiter gegen die Ungerechtigkeit kämpfen.
Ich danke von Herzen allen, die mich nicht alleine gelassen haben. Ohne euch wäre ich jetzt nicht hier. Ich verdanke euch meine Freiheit! Mit kämpferischem Vertrauen grüsse ich euch.

Der Kampf geht weiter, drinnen und draussen!
Freiheit für Marco Camenisch!
Freiheit für alle revolutionären Gefangenen!
Gegen Staat und Kapital – für die soziale Revolution!

Kämpferische Grüsse

Erdogan E.