Farbanschlag Securitas Hauptgebäude

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2007/05/49421.shtml)
Communiqué zum Farbanschlag auf das Securitas Hauptgebäude in Bern
100 Jahre Hobby-Polizei- ohne uns!
Wir haben heute (20.95.2007) gegen 00:30 das Securitas Hauptgebäude in B mit schwarzer und roter Farbe angegriffen. Damit haben wir ein Zeichen gegen die zunehmende Repression, welche von Securitas ArbeiterInnen ausgeübt wird, gesetzt. Die Firma Securitas trägt ihren Teil zur vermehrten Überwachung der Bevölkerung bei. Ebenso beschützt sie die Gebäude von KapitalistInnen. Die Möchtegern-Polizei nimmt sich vermehrt Freiheiten die ihr gar nicht zu stehen, z.B. werden Personen von Securitas ArbeiterInnen gefilzt usw. Der Überwachungsstaat Schweiz muss an allen Enden angegriffen werden. Die ausserparlamentarische Bewegung wir je länger wie mehr kriminalisiert, obwohl die eigentlichen „Kriminellen“ in Ruhe ihren Profit maximieren können. Die Firma Securitas beschützt hauptsächlich diese „Kriminellen“ und vertreibt mit vorliebe „Randständige“. Wir sehen uns auch solidarisch mit diesen Menschen und werden die Wegweisung und Vertreibung nicht stillschweigend tolerieren.
Dies ist nur eine kleine Anzahl von Gründen der Securitas ihr 100 Jahr Jubiläum zu vermiesen.

Viva Anarquia!
Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Gummibärli Bande
Machet usem Staat Gurkesalat us dr (Hilfs-)Polizei Herdöpflbrei

  | | | |