Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Soli-Kundgebung vor österreichischer Botschaft

Soli-Kundgebung vor österreichischer Botschaft

Inhalt:
1. Aufruf
2. Communiqué

1. Aufruf (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2008/05/60491.shtml)
21. Mai 2008: Hausdurchsuchungen & Verhaftungen in Österreich.
Tierrechtsaktivist/innen werden frühmorgens in ihren Wohnungen von einem vermummten & bewaffneten Sonderkommando überrascht, verhaftet & abgeführt. Die Anschuldigung der „Bildung einer kriminellen Organisation“ basiert auf Vermutungen & Spekulation. Mit diesem rundumschlag soll die Tierrechtsbewegung in Österreich lahmgelegt und politisch unpopuläre Stimmen mundtot gemacht werden.



2. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2008/06/60719.shtml)
Am internationalen Aktionstag (4. Juni) für Solidarität mit den österreichischen TierrechtsaktivistInnen, die seit 21. Mai als Opfer staatlicher Repression in U-Haft sitzen, gab es auch in Bern vor der österreichischen Botschaft eine kräftige Kundgebung,
für die Freiheit aller politischen Gefangen,
für die Freiheit von „Mensch“ und „Tier“!
ca. 20-25 Menschen demonstrierten vor der österreichischen Botschaft lautstark, schrien ihre Wut raus, forderten die sofortige Freilassung der österreichischen Inhaftierten und bekundeten ihre grenzenlose Solidarität.
Ein offener Brief wurde dem Botschafter übergeben und auch an diverse Medien verschickt.