Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Reclaim the Streets für Trip-huus Biel

Reclaim the Streets für Trip-huus Biel

Inhalt:
1. Aufruf


1. Aufruf (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2009/04/68423.shtml)
Bis jetzt haben wir versucht gemeinsam mit der Stadt Biel Lösungen zu finden. Wir haben uns damit zufrieden gestellt bis zum ersten August das Gelände zu verlassen und sind auch auf ihre Forderung, die Bauwägen zu entfernen, eingegangen.
Nun wollen sie uns aber einen Vertrag aufzwingen, der ein Ende unserer kulturellen und sozialen Aktivitäten bedeuten würde, was unser Hauptanliegen ist bei der Nutzung dieser Liegenschaft. Es ist vor allem auch ein Versuch unser alternatives Vorgehen zu sabotieren und uns auf repressive Weise zu kontrollieren. Dazu waren sie nicht bereit diesen Vertrag mit uns auszuarbeiten. Aus all diesen Gründen haben wir kollektiv beschlossen nicht mehr darauf einzugehen.
Deshalb hat die Stadt Biel, vertreten durch ihren Anwalt, Lorenz Fellmann nun ein Räumungsgesuch beim Bezirksrichter gestellt.
Seit fünf Monaten organisieren wir jedes Wochenende verschiedene Veranstaltungen und einmal in der Woche eine Volksküche. Dadurch ist das Trip-huus inzwischen zu einem festen Bestandteil des kulturellen Angebots in Biel geworden. Somit kann dieser Ort nicht einfach für einen nutzlosen Abbruch verschwinden und wir können uns auf die Unterstützung unserer zahlreichen BesucherInnen verlassen, um diesen alternativen Freiraum zu erhalten.
Wir fordern erneut, dass die Gebäude am Tulpenweg 4,6,8,12 und 14 nicht abgerissen werden, bevor ein konkretes Bebaungsprojekt existiert und dass bis dahin die Liegenschaft für ein alternatives Kultur- und Wohnprojekt benutzt werden kann.
Kämpft mit uns! Kommt an die Versammlung vor dem Stadtrat für die Übergabe der Petiton am 23. April 2009 um 17 Uhr 30!Kommt an die Reclaim the Streets am 16. Mai 2009 um 14 Uhr beim Gaskessel! Trip-huus bleibt!