Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Demo Rote Falken Belp

Demo Rote Falken Belp

Inhalt:
1. Aufruf


1. Aufruf (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2009/05/69419.shtml)
Am Sonntag, 31. Mai 09 organisieren wir in Belp (BE), wo das Pfingstlager der Roten Falken stattfindet, eine Demonstration für Kinderrechte. Die Demo beginnt um 14.00 Uhr beim Spielplatz Eissel, führt durch den Belper Ortskern zum Kreuzplatz und endet dort mit einer Schlusskundgebung.
Wir würden uns freuen, wenn viele Leute Zeit für einen Sonntagsausflug nach Belp haben, um unseren Umzug zu unterstützen! Es wird am Bahnhof Belp um 13.30 einen Abholdienst geben für diejenigen, die von auswärts kommen.
www.rotefalken.ch
www.bern.rotefalken.ch

Einige wenige von vielen Gründen, warum wir demonstrieren:
– Die Schweiz hat den Artikel der UN-Kinderrechtskonvention nicht unterzeichnet, welcher Kinder vor körperlicher Züchtigung schützen soll. Wir stehen für eine gewaltfreie Erziehung ein, welche die körperliche und psychische Integrität der Kinder hochhält!

– Das neue Schweizer Asyl- und Ausländergesetz verstösst gegen die Kinderrechte: Mit den neuen Nichteintretensgründen riskieren papierlose, aber schutzbedürftige Kinder und Jugendliche, vom Asylverfahren ausgeschlossen zu werden. Weiter erlauben die verschärften Zwangsmassnahmen, Minderjährige bis zu 1 Jahr in Haft zu nehmen. Kein Kind ist illegal!

– Die Meinungen von Kindern werden von unserer Gesellschaft oftmals marginalisiert. Scheidungsprozesse? Berücksichtigt auch die Aussagen der Kinder! Schulreform? Lasst Kinder mitreden! Schule nach der Pfeife der Wirtschaft? Kinder wollen lernen, nicht verwertet werden! Politik verstehen Kinder sowieso nicht? Eure Ämtlihocker-Politik verstehen viele junge Leute vielleicht nicht, aber es geht um unsere Zukunft, und da wollen wir mitbestimmen! KINDER HABEN RECHT(E)!

– Weltweit dienen Kinder in Kriegen als billige und formbare Soldaten und verrichten schwerste Arbeit in Produktionsprozessen, deren Erzeugnisse auch von uns konsumiert werden. Im 5-Sekundentakt sterben Kinder an Hunger und den direkten Folgen der Mangelernährung. Ein Wirtschaftssystem das auf Ausbeutung beruht und von Profit- und Konkurrenzdenken geprägt ist, wird die Kinderrechte niemals durchsetzen können. Wir wollen eine andere Welt! Mitziehen statt Nichtstun!
Rote Falken