Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Farbanschlag Ringhof

Farbanschlag Ringhof

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2009/12/73052.shtml)
Communiqué zu den Farbanschlägen vom 25. auf den 26. Dezember 2009
In der Nacht vom 25. auf den 26. Dezember 2009 wurde in Bern der Hauptposten der Kantonspolizei (Ringhof, Lorraine) mit Farbe angegriffen.
Dies aus Solidarität mit unseren Genossen I. + P., welche am 14. November 2009 von den Bullen mit gezückten Knarren und von Scharfschützen umstellt verhaftet wurden. Die Repression des Staates trifft einzelne aber meint uns alle. Wir fordern die sofortige Freilassung von I. + P. und aller anderen politischen Gefangenen! Eure Repression zerstört den Kampf für unsere Träume nicht, sondern zeigt uns umso deutlicher wo der Feind liegt!
Immer mehr zeigt der uns aufgezwungene Kapitalismus seine Härte. Seine logischen Konsequenzen: Repression, Hunger, Armut, Umweltzerstörung, Krieg und Profit zum Nutzen weniger und zum Schaden vieler und vieles mehr. Doch wir sehen nicht Tatenlos zu wie dieser Planet zerstört wird! Wir sehen auch nicht zu wenn unsere Genossen verhaftet werden! Ihr Kampf ist auch unser Kampf und der von allen Menschen die sich an der Zerstörung des Planeten nicht beteiligen wollen!

Nochmals: Wir fordern die sofortige Freilassung von I. + P.! Stopp der Beugehaft gegen Revolutionäre!
Der Kampf geht weiter: Drinnen und Draussen!
Freiheit für alle politischen Gefangenen!
Kapitalismus dem Ende zuführen!
Für die soziale Revolution!