Archiv für Neue Soziale Bewegungen
antifaschistische Transpiaktion Biglen

antifaschistische Transpiaktion Biglen

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2010/04/75201.shtml)
In der Nacht auf heute Samstag, den 24. April 2010, wurde in Biglen ein Transparent aufgehängt, um an die Ereignisse vom letzten Mai zu erinnern.
Damals griffen Neonazis ein friedliches Fest von Linksaktivisten an. Ein 16- Jähriger Festteilnehmer wurde dabei so schwer verletzt, dass er mit dem Krankenwagen ins Spital gebracht werden musste. Die Gewaltbereitschaft und die Brutalität der Rechtsextremen aus dem Umfeld der PNOS- Emmental, erreichte damit einen neuen Höhepunkt.

Die PNOS hat bei diesem Vorfall einmal mehr deutlich bewiesen, dass sie keine „herkömmliche“ Partei ist, sondern ein rechtsextremer Schlägertrupp. Dass ausgerechnet ein PNOS Mitglied einige Tage nach dem Vorfall behauptet hat, die PNOS habe nichts mit dem Angriff zu tun gehabt, ist der Gipfel der Schizophrenie, da genau diese Person einer der Angeklagten ist!
Immer wieder werden rechtsextreme Übergriffe verharmlost, nicht ernst genommen und/oder verschwiegen, sei es durch Behörden oder durch Medien. Im jüngsten Vorfall wo in Grosshöchstetten ein linker Jugendlicher, brutal zusammengeschlagen wurde, sehen die Politiker mehr die Linken als Problem,
dies obwohl es hier in der Region noch nie eine Meldung über Gewalt an Personen durch Linke gab.

Wir wollen mit dieser Aktion unsere Solidarität für die Opfer zeigen! Wir tolerieren keine rechte Gewalt und wollen auf das Problem der wachsenden Gewaltbereitschaft der Rechten aufmerksam machen!
Wir lassen uns durch diese Vorfälle nicht einschüchtern und werden auch dieses Jahr eine Platzsauvage durchführen.
Denn nicht nur Faschismus und Rassismus stört uns, unsere Ablehnung richtet sich auch gegen Kapitalismus, Sexismus, Privatisierung und die herrschenden Verhältnisse.
Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!
Für die soziale Revolution!
LAAK- Libertäre Aktion Konolfingen