Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Knastspaziergang Thun Billy

Knastspaziergang Thun Billy

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2010/06/76212.shtml)
Um ihre Solidarität mit Billy auszudrücken, haben sich am Freitag 4. Juni 50 Personen zum Knastspziergang in Thun zusammengefunden.
Mit Feuerwerk und Leuchtpetarden wurde Billy begrüsst und mit lautstarken Parolen und Transparenten bekundeten wir unsere Anliegen. Damit setzten wir ein starkes Zeichen, dass wir unseren Widerstand nicht verbieten und kriminalisieren lassen. Die wahren Vebrecher sitzen immernoch hinter ihren Schreibtischen und Menschen die für eine besseren Welt kämpfen werden eingeknastet. Nach der Auflösung kontrollierte die Polizei einzelne Personen, verhaftet wurde jedoch niemensch.

Klangheimlich wurde im Thuner Amtsgefängnis ein Ausschaffungsknast intergriert, was jedoch nicht von den Medien kommentiert wurde. Daneben sitzen auch Minderjährige, welche keinen Platz in unsere Gesellschaft finden und in kein Heim passen, in den Zellen. Deshalb fordern wir konstruktive Lösungen und ein Umdenken in der Gesellschaft, statt repressive Massnahmen und Kriminalisierung.

Freiheit für Billy, Silvia und Constatin
Freiheit für alle politischen Gefangenen
Freiheit für alle Meschen in Ausschaffungshaft