Flyeraktion Nazibar Burgdorf

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2010/07/76755.shtml)
Sehr geehrte Medienschaffende
Aktivistinnen und Aktivisten haben heute Abend in Burgdorf Tausende von Flugblättern (siehe Anhang) gegen das Nazi-Lokal „Royal Aces Tattoo-Bar“ verteilt. Darin fordern wir die Bewohnerinnen und Bewohner von Burgdorf auf, sich gegen den rechtsextremen Treffpunkt an der Rütschelengasse 27 zu wehren.
Es ist stossend, dass Neonazis in der Emmestadt eine öffentliche Bar betreiben können. Wir lassen nicht locker, bis der Treff Geschichte ist!
Kein m2 den Nazis – die „Royal Aces Tattoo-Bar“ dichtmachen!
Mit freundlichen Grüssen
Antifa Bern, Antifa Oberland, Augenauf Bern, Bündnis Alle gegen Rechts, DAB, RJG, Repro

Flyer:
Courage zeigen! Den Burgdorfer Neonazi-Treff dichtmachen!
Mitte Mai hat in Burgdorf die rechtsextreme «Royal Aces Tattoo-Bar» ihre Türen geöffnet und – einmal mehr – die Emmestadt in ein ungünstiges Licht gerückt. Die Bar an der Rütschelengasse 29 ist eine Premiere in der Schweiz: Noch nie verfügten Neonazis hier¬zulande über ein öffentliches Lokal. Dies ist stossend. Kämpfen wir gemeinsam für eine Schliessung des Treffs!

Hinschauen….
«Eine Bar für Jung und Alt»: Auf der Web¬site des Lokals geben sich die Betreiberin¬nen und Betreiber betont brav und unver¬dächtig. Doch die akten lassen keinen Zweifel offen, wer sich in den Räumli¬chkeiten des ehemaligen «Coffee-Shop» eingemietet hat: Inhaberin des Treffs ist laut dem Schweizerischen Handelsamts¬blatt Sophie Güntensperger, die Freundin des langjährigen Burgdorfer Naziskins Reto Siegenthaler, mit dem sie auch die Wohnung teilt. Der Name der Bar, «Royal Aces Tattoo-Bar», nimmt Bezug auf den Song «Royal Aces» der deutschen Rechtsrock-Band «Barking Dogs», der von «stolzen und tätowierten Rebellen» handelt und den Strassenkampf zum «Heiligen Krieg» erklärt.
Beim Umbau der Bar in diesem Frühling hat Sophie Güntenspergers rechtsextremes Umfeld kräftig Hand angelegt: So wurde unter ander¬em der Burgdorfer Gitarrist der Neonazi-Band «Indiziert», Alex Rohr¬bach, gesichtet. Die – mittlerweile nicht mehr öffentlich zugängliche – Facebook-Seite des Lokals zeigt, wer zur (potenziellen) Kundschaft des Lokals zählt: Unter den rund 280 «Freunden» findet sich das Who is Who der gegenwärtig aktiven Nazis, u.a. Denise Friederich und Michael Herrmann von der Führungsriege der Partei National Orientierter Schweizer (PNOS), der Hammerskin und Präsident der neuheidnisch-rassistischen Avalon-Gemeinschaft, Adrian Segessen-mann, sowie Dominic Lüthard, Alex und Cédric Rohrbach von der Band «Indiziert».
Erst im Februar 2010 haben die Behörden in Langenthal den halb-öffentlichen Nazi-Treff «RAC-Café» (RAC steht für «Rock against Communism») nach langem Hin und Her geschlossen. Die «Royal Aces Tattoo-Bar» kommt der Berner Rechtsextremen-Szene deshalb als neuer Dreh- und Angelpunkt höchst gelegen. Dies möglich macht die Immobilien-Treuhand Jürg Jost & Co. aus Burgdorf, welche die Liegenschaft an der Rütschelengasse 29 verwaltet. Jürg Jost, der nicht mit Namen in den Medien erscheinen will, drohte einem recher¬chierenden Journalisten der «Berner Zeitung» mit Konsequenzen, bereits bevor auch nur eine Zeile über die Bar erschienen war.
Seit dem 25. Juni 2010 verfügt die rechtsextreme «Royal Aces Tattoo-Bar» zudem über ein Tattoo-Studio. Ein Angebot, das es in sich hat, wie Fotos auf Facebook zeigen: Der 30-jährige Tätowierer Christian Riegel, der gut vernetzt ist in der rechtsextremen Szene, präsentiert sich als Waffennarr und posiert vor einer Hakenkreuz-Fahne. Seine Brust ziert ein Hakenkreuz-Tattoo samt Revolver. Auf einem weiteren Foto ist das Logo der Crew 38, des internen Unterstützungsnetzwerks der Hammerskin-Nation, zu sehen.

… und handeln!
Weg mit der «Royal Aces Tattoo-Bar»! Machen wir Druck auf die Bar-Betreiberinnen und -Betreiber, Vermieter Jürg Jost und die Be¬hörden! Handeln wir – auf vielen Ebenen: Boykottieren wir die Bar! Organisieren wir Protestaktionen! Fordern wir die Behörden auf, eine Schliessung des Lokals durchzusetzen

Kein Raum für Nazis!
Antifa Bern, Antifa Oberland, Augenauf Bern, Bündnis Alle gegen Rechts, DAB, RJG, Repro Burgdorf

  | | | |