Archiv für Neue Soziale Bewegungen
DANCE OUT MONEYMANIA

DANCE OUT MONEYMANIA

Inhalt:
1. Aufruf


1. Aufruf (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2011/07/82436.shtml)
Unendliches Wirtschaftswachstum ist in einer begrenzten Welt unmöglich. Dennoch funktioniert unser heutiger, neoliberaler Kapitalismus nach genau dieser Motto. Im Jahr 2005 haben wir deshalb das Dance out WEF gegründet, um über dieses fatale Verhalten aufzuklären.

Hintergrund
Unendliches Wirtschaftswachstum ist in einer begrenzten Welt unmöglich. Dennoch funktioniert unser heutiger, neoliberaler Kapitalismus nach genau dieser Motto. Im Jahr 2005 haben wir deshalb das Dance out WEF gegründet, um über dieses fatale Verhalten aufzuklären.
Mittlerweile heisst die Parade Dance out Moneymania, und bietet als Plattform nicht nur die Möglichkeit zerstörerisches Verhalten in Namen des Profits anzuprangern – wie das vernichten oder vergiften ganzer Landschaften, das Führen von Krieg, um neue Märkte zu erschliessen oder die Ausbeutung von Menschen – sondern zeigt auch immer öfter, welche möglichen, alternativen Strukturen nicht derart fatale Folgen haben.
So gaben uns engagierte Personen in interessanten Reden bedenkenswerte Anstösse. Banner und Flugblätter zeugten von den verschiedenen Meinungen und Lösungen, wie unsere Welt ökologisch nachhaltig und sozial gerecht strukturiert werden kann. Viele kleinere und grössere, kreative Aktionen erlaubten uns mal zu Schmunzeln, stimmten nachdenklich oder luden zum Mitmachen ein, genauso wie auch die vielen musikalischen Beiträge uns immer wieder einen einzigartigen Blick auf unsere Welt boten.
Wir möchten auch dieses Jahr wieder zum Wandel unseres Verhalten beitragen. Indem wir zeigen, was möglich ist, wie wir uns engagieren können und dass ein bewusster Wandel auch mit dem persönlichen Glück verbunden ist.