Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Hausdurchsuchungen Biel

Hausdurchsuchungen Biel

Inhalt:
1. Meldung


1. Meldung (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2011/08/83060.shtml)
Heute, am 31. August 2011 fanden in Biel an verschiedenen, noch ungezählten Orten Hausdruchsuchungen statt. Ziel der Razzien waren sogenannte Betäubungsmittel.
Zu den betroffenen Orten zählen Privatwohnungen, sowie Besetzungen.
Die Polizei erschien in einer zehner Gruppe, grösstenteils in zivil mit einer Hausdurchsuchung gegen unbekannt. Trotz Protest betraten sie sämtliche Räume und beschlagnahmten unter anderem Hanfpflanzen.
Dies lässt auf eine künftige Nulltoleranz-Linie der Politik schliessen. Vor kurzem erschienene rassistische und hetzerische Artikel (bspw. link weiter unten) in verschiedenen Zeitungen, die den Ruf der Stadt überrissen in den Dreck ziehen, lassen darauf schliessen, dass die Behörden ein Zeichen setzen wollen um ihr Image wieder zurecht zu rücken.
Wir warnen hiermit alle BielerInnen! Dinge die jahrelang toleriert worden sind, werden jetzt kriminalisiert. Macht euch gefasst, organisiert euch, tauscht euch gegenseitig aus! Wenn ihr Opfer von polizeilichen Übergriffen werdet, warnt andere Personen vor die nächsten Opfer sein werden.
Wir lassen uns das nicht gefallen!