Veranstaltungswochenende „Anarchismus – auch in der Schweiz“

Inhalt:
1. Aufruf


1. Aufruf (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2014/04/92119.shtml)
Die Freie Arbeiter_innen Union Bern veranstaltet vom 16.-18. Mai 2014 ein Wochenende zum Thema „Anarchismus – auch in der Schweiz“. Teil dieses Wochenendes sind eine Einführungsveranstaltung im Käfigturm, eine anarchistische Buchmesse und zahlreiche inhaltliche Veranstaltungen in den Räumlichkeiten des Progrs, je ein Konzertabend im Kulturlokal ONO und in der Genossenschaftsbeiz Brasserie Lorraine sowie ein Stadtrundgang durch die Gassen Berns.
Anlass zu diesem Veranstaltungswochenende gibt der baldige 200. Geburtstag des russischen Anarchisten Michael Bakunin. Dieser verbrachte seine letzten Jahre in der Schweiz und wurde nach seinem Tod 1876 auf dem Berner Bremgartenfriedhof begraben. Auch wenn Bakunins Geburtstag der Anlass des Wochenendes liefert, ist der Fokus dennoch um einiges breiter: Das Wochenende soll die Möglichkeit bieten, das Thema Anarchismus in seiner Vielseitigkeit auszuloten und mittels der Diskussionen und Veranstaltungen die individuellen Vorstellungen von Anarchie zu hinterfragen.
Die anarchistischen Fragen und Probleme bleiben für politische Bewegungen relevant:
Um Utopien für eine kollektivistische und herrschaftsfreie Gesellschaft in der Zukunft zu entwickeln, setzen sich Anarchist_innen intensiv mit Organisationsformen auseinander. Sie suchen nach basisdemokratischen und konsensorientierten Entscheidungsfindungen, sie erproben Kooperationsformen, die das alltägliche Leben organisieren oder diskutieren die Frage nach moralischen Grundsätzen für eine heterogene und (genau darum) tolerante und respektvolle Gesellschaft.
Das Veranstaltungswochenende bietet die Möglichkeit, diese Fragen anhand verschiedener historischer und aktueller Beispiele zu diskutieren. Wir freuen uns auf ein spannendes und vielseitiges Veranstaltungswochenende mit euch!
Kommt zahlreich, diskutiert mit, werdet aktiv!

  |