Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Demonstration für Cizre

Demonstration für Cizre

Inhalt:
1. Aufruf
2. Medienbericht


1. Aufruf (Originalquelle: https://www.facebook.com/InfoAGB/posts/595708943910799)
Kommt alle zur Spontandemonstration heute Montag Nachmittag um 15Uhr beim Bahnhofplatz. Trauer zu Wut!
Diese Nacht wurden in Cizre 60 Menschen von türkischen Sondereinheiten massakriert. Mindestens 9 Personen wurden bei lebendigem Leib verbrannt.
Darauf gab es um 3 Uhr Nachts eine spontane Demonstration vom Bundesplatz bis zur türkischen Botschaft in Bern. Rund 100 Menschen beteiligten sich. Einmal mehr verhinderte die Polizei, dass mensch vor die Botschaft kommen konnte, trotzdem gab es in hör- und sichtweite der Botschaft lautstarken Protest.

2. Medienbericht (Originalquelle: https://www.derbund.ch/bern/stadt/200-personen-demonstrieren-fuer-cizre/story/18264055)
200 Personen demonstrieren für Cizre
Rund 200 Personen haben am Montag gegen den türkischen Militäreinsatz im südanatolischen Cizre demonstriert.

«Gegen das Massaker in Cizre» ist auf einem der Transparente der Demonstrierenden zu lesen. Rund 200 Personen, darunter viele Kurden und Kurdinnen, haben sich am Montagnachmittag auf dem Bahnhofsplatz versammelt. Die Demonstrierenden beziehen sich auf einen Einsatz türkischer Sondereinheiten in Cizre, einer Stadt in Südostanatolien, deren Einwohnerinnen und Einwohner überwiegend kurdischer Abstammung sind. Nach unterschiedlichen Angaben gab es in der Nacht zum Montag zwischen 10 und 60 Todesopfer.

Die Kundgebung auf dem Bahnhofsplatz verlief friedlich, die Polizei hielt sich im Hintergrund. Eine Stunde nach Beginn der Kundgebung wechselten die Demonstrierenden zum Bundesplatz. Auch hier verlief die Kundgebung ruhig.

Dritte Demonstration in Folge
Bereits in der Nacht auf Montag fand eine spontane Demonstration vom Bundesplatz hin zur türkischen Botschaft in Bern statt. An dem Zug nahmen nach Angaben der Demonstranten rund 100 Personen teil. Laut der Polizei kam es zu keinen grösseren Zwischenfällen. «Wir markierten Präsenz, griffen aber nicht in das Geschehen ein und liessen die Demonstranten vor der türkischen Botschaft demonstrieren», so die Kantonspolizei auf Anfrage.

Auch am vergangenen Samstag fanden sich in der Berner Innenstadt rund 400 Personen zur Demonstration «Stoppt den Krieg gegen die kurdische Bevölkerung» ein. Am Zug am Samstag nahmen kleine Kinder, Frauen, Alte und Junge, Schweizer und Kurden teil. Der kurdischstämmige grüne Grossrat Hasim Sancar, der am Samstag ebenfalls mitmarschierte, machte überdies auch türkische Sympathisanten unter den Demonstranten aus.

Die Demonstration am Samstag verlief aus polizeilicher Sicht weitgehen ruhig, wie der Bund berichtete. Im Nachgang wurden gemäss der Polizei einige Sprayereien, unter anderem auch auf dem Bundesplatz, festgestellt. Die Höhe des Sachschadens wird zur Zeit noch abgeklärt.