Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Solitransparent Soziale Kämpfe Frankreich

Solitransparent Soziale Kämpfe Frankreich

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: https://www.facebook.com/InfoAGB/posts/620838421397851)
Solitransparent in der Reitschule Bern, im Bezug zu den sozialen Kämpfen die aktuell in ganz Frankreich geführt werden.
Zum wiederholten Mal gingen am gestrigen Aktionstag in Frankreich mehrere 100.000 Menschen auf die Strasse. Verschiedene Demonstrationen mit schätzungsweise 1.2 Millionen Teilnehmer*innen, zahlreiche Blockadeaktionen und teilweise heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei prägten den Tag. Auslöser der seit drei Wochen anhaltenden Proteste sind Reformen im Arbeitsgesetz. So will die sozialistische Regierung von #Frankreich, dass zukünftig die 35-Stunden-Woche und der Kündigungsschutz gelockert werden.

Am 09. März machten vor allem Gewerkschaften, wie die #CGT mit Demonstrationen gegen den Gesetzesentwurf mobil. Schon bald weiteten sich Aktionsformen und Inhalte in verschiedene Richtungen aus. Die Kritik richtete sich nicht nur gegen die Reformen, sondern auch gegen Kapitalismus und die autoritäre Stimmung in Frankreich. Zahlreiche Schüler*innen und Student*innen besetzten ihre Unis und Schulen oder blockierten wichtige Knotenpunkte, um den Verkehr lahmzulegen. Verschiedene besetzte Schulen und Unis wurden von der Polizei angegriffen und wurden anschliessend aus Angst vor neuen Besetzungen temporär geschlossen.
In den folgenden Wochen war es vor allem die antagonistische Jugend, die die Proteste von Unten organisierte und sich gegen die Gewalt der Polizei behaupten konnte. Dies führte unter anderem zu Spannungen mit den Gewerkschaften, die ihre Vorreiterrolle in den Protesten gefährdet sah. So griffen letzte Woche Ordner der CGT den revolutionären Block in Paris mit Pfefferspray an und lieferten Demonstrierende an die Polizei aus.
Die kommenden Wochen werden entscheidend sein, um die zahlreichen Strömungen von Unten miteinander zu verbinden. Deswegen gab es heute Abend in ganz Frankreich öffentliche Platzbesetzungen und die Vernetzungen wurden vorangetrieben. Für den 04.April ist ein weiterer Aktionstag geplant, zeigen wir uns solidarisch mit den sozialen Kämpfen in Frankreich.
Jeunes et insurgèees – le monde est à nous!