Malen gegen Nationalismus Zollikofen

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: https://www.facebook.com/rjgbern/photos/a.510418342444024.1073741828.504346633051195/611471772338680/?type=3&theater)
Wir malten die Parole „hırsız katil erdoğan“ (Dieb, Mörder – Erdogan) an die RBS-Strecke und Hauptstrasse zwischen Bern und Zollikofen. Dieser Spruch richtet sich an alle türkischen Nationalisten und Erdogan-Unterstützer in Zollikofen und Umgebung.

Die Parole wurde/wird in der Türkei von vielen regime- und systemkritischen Menschen verwendet. Dies führte/führt dazu, dass Erdogan höchstpersönlich unzählige Menschen deswegen anzeigt/e und viele von ihnen dafür ins Gefängnis kamen/kommen.
Ursprung dieses Spruches war, dass Erdogan bei den Gezipark Protesten 2013 persönlich den Befehl gab mit voller Härte und mit der Inkaufnahme von Toten gegen die Protestierenden vorzuhgehen (Bei den GeziProtesten starben Berkin Elvan 15, Mehmet Ayvalıtaş 21, Abdullah Cömert 22, Ethem Sarısülük 27, Medeni Yildirim 18, Hasan Ferit Gedik 21, Ali İsmail Korkmaz 19, Ahmet Atakan 23, Irfan Tuna 47, Mehmet Istiv 36, Elif Cermik 64, Zeynep Eryaşar 55, Selim Önder 88).

Auch aktuell führt der Mörder Erdogan seinen Terror weiter. Diesmal richtet er sich mit äusserster Brutalität gegen die kurdische Bevölkerung. In Kurdistan (Osttürkei) führt Erdogan Krieg, er verhängt Ausgangssperren, lässt das Militär mit Panzern und schweren Waffen ganze Stadtteile zerbomben und er lässt seine Armee Kinder und alte Menschen hinrichten.

Zudem lässt der Dieb Erdogan nun auch tausende kurdische Menschen enteignen. Wohnungen, Geschäfte und Häuser, die bis anhin im Besitz von kurdischen Menschen waren werden aktuell vom türkischen Staat verstaatlicht und wieder verkauft.
Wir solidarisieren und mit allen kämpfenden Menschen, welche die Herrschaft und den Terror des Türkischen Staates nicht akzeptieren und ihn bekämpfen!


Hırsız – Katil – Erdoğan!