Transpiaktion Thun

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2016/10/98182.shtml)
Dieses Wochenende findet in Thun der Anlass „Thun meets army“ statt.
Wir haben als Auftakt des Protestes ein Transparent gegenüber des Bahnhofs Thun befestigt.
Es richtet sich unter anderem gegen die RUAG, die immer noch Waffen herstellt, die in die ganze Welt verschickt werden und immer wieder in Konflikten auftauchen.
Unsere Kritik richtet sich ebenfalls an die Stadt Thun, welche diese Firmen unterstützt und in ihrer bürgerlichen Politik auf die Notwendigkeit dieser Firmen hinweist. Die Notwendigkeit deshalb, weil sie eine finanzielle Absicherung darstellen.
Die fundamentale Kritik unseres Protestes geht an all jene, welche sich versuchen mit Kriegsfantasien zu profilieren. Der Anlass „Thun meets Army“ macht genau diesen Schritt. Es ist ein weiterer Anlass, in der die Armee versucht sich massenfreundlich und sympathisch darzustellen.
Diese sexistische, gewalt- und hierarchieverHEERlichende Institution braucht es weder in Thun noch sonst wo auf der Welt!
Thun meets resistance! Wir leisten Widerstand und unterstützen die kreative Gegenwehr.
ASK – Aktion gegen Staat und Kapital
ask-thun.ch