Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Todesfall Regionalgefängnis

Todesfall Regionalgefängnis

Inhalt:
1. Medienbericht


1. Medienbericht (Originalquelle: http://www.thunertagblatt.ch/region/bern/Schon-wieder-ein-Todesfall-im-Regionalgefaengnis/story/26507954)
Am Donnerstagmorgen ist im Regionalgefängnis Bern eine Insassin verstorben. Noch ist die Todesursache unklar. Es ist bereits der zweite Todesfall im Strafvollzug in diesem Monat.
Im Regionalgefängnis Bern ist am Donnerstagmorgen gegen 6.50 Uhr eine 33-jährige Insassin leblos in ihrer Zelle aufgefunden wurden. Trotz sofortiger Rettungsmassnahmen habe man nur noch den Tod der Schweizerin feststellen können, teilten Regionale Staatsanwaltschaft und Polizei mit.
Die Berner Kantonspolizei nahm Ermittlungen zur Klärung der Todesursache auf. Die Leiche wird durch das Institut für Rechtsmedizin der Universität Bern obduziert. Laut aktuellem Erkenntnisstand lägen keine Hinweise auf einen Suizid oder eine Dritteinwirkung vor, heisst es in der Mitteilung weiter.
Bereits vor rund drei Wochen kam es im Regionalgefängnis Bern zu einem Todesfall. Ein Häftling aus Libyen wurde damals bewusstlos in seiner Zelle aufgefunden. Trotz sofortiger Reanimationsversuche durch einen Gefängnismitarbeiter und einem Ambulanzteam verstarb der 31-Jährige noch vor Ort. Die Polizei ging nach ersten Ermittlungen von einem Suizid aus.