Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Wasserballone und Festnahmen Reitschule

Wasserballone und Festnahmen Reitschule

Inhalt:
1. Bericht


1. Bericht (Originalquelle: https://www.facebook.com/InfoAGB/posts/1015052188643137?__tn__=-R)
Kommt zur Reitschule, zeigt Präsenz und belebt den Raum:
Nachdem vor einigen Wochen die KaPo Bern und die Medien auf den «Brennpunkt Schützenmatte» aufmerksam gemacht hatten, folgte gestern wieder einmal ein Versuch der Polizei präventiv bei der Reitschule aufzutreten. So waren bereits am Nachmittag zweier Patrouillen in Leuchtwesten auf dem Vorplatz zugegen. Die PolizistInnen wurden jedoch über Stunden hinweg wiederholt verbal angefeindet, mit Wasserballonen abgeschossen und traten letzten endlich den Rückzug an, da zwei Uniformen einen neuen farblichen Anstrich erhielten. Nachdem Verstärkung zusammengezogen wurde, bezog die Polizei um die Schützenmatte Stellung. Offensichtlich frustriert von dem ganzen Einsatz, entschieden sich die Polizist*innen am Abend noch rassistische Festnahmen durchzuführen und brachen die Massnahme vorzeitig ab.
Die beschriebenen Szenen sind gewiss nicht neu. 2016 scheiterten die Präventionsmassnahmen der Polizei bereits nach einigen Tagen. Damit dies wiedergelingt braucht es uns alle. Freiräume wie die Reitschule oder die besetzte Grosse Halle sind keine Geschenke, sondern werden erkämpft – tagtäglich.