Demo Frauen*marsch

Inhalt:
1. Bericht Anarchistische Gruppe Bern


1. Bericht Anarchistische Gruppe Bern (Originalquelle: https://www.facebook.com/InfoAGB/posts/1253228184825535)
Rund 100 Personen trotzten heute dem schlechten Wetter und beteiligten sich am Frauen*marsch in Bern. Aufgrund der Care-Arbeit und der prekären Arbeitssituation ist es für viele Frauen* weiterhin unmöglich, sich um diese Uhrzeit an einer Kundgebung zu beteiligen. So war es erfreulich, dass einige Frauen* ihre Kinder mitnahmen. Besonders auffallend war zudem die rege Beteiligung aus der kurdischen Bewegung und migrantischen Linken. Vom Kino Rex zog die Demo zur Bundesterrasse, um Reden zu halten. Nach der ersten Rednerin* wurden die Anwesenden darauf hingewiesen, dass es „verboten“ sei vor dem Bundeshaus Lärm zu machen. So zog die Demo wieder zurück zum Kino Rex. Wenn wir wollen, dass unsere antipatriarchalen Kämpfe wahrgenommen werden, so müssen wir eindeutig unbequemer und lauter werden. Wer uns bei den Streikvorbereitungen zum 14. Juni helfen will, kann gerne unter agb@immerda.ch Kontakt aufnehmen.