Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Aktionstag 7000 Transparente für Hungerstreikende Türkei

Aktionstag 7000 Transparente für Hungerstreikende Türkei

Inhalt:
1. Aufruf
2. Transpiaktion


1. Aufruf (Originalquelle: https://www.facebook.com/InfoAGB/photos/a.527339417414419/1268518659963154)
Am Samstag 6. April wollen wir schweizweit 7000 Transparente aufhängen, für jede*n der Hungerstreikenden eines. Machen wir alle etwas!
Schickt ein Foto von euren Transparenten per Signal / Whatsapp / Telegram an +4177 954 10 52 / per Mail rojka@riseup.net / Twitter / Instagram:
#7000gegenIsolation
Vorschläge für Slogans auf den Transparenten und mehr Infos findet ihr auf rojavaagenda.noblogs.org

7000 politische Gefangene der kurdischen Befreiungsbewegung sind im unbefristeten Hungerstreik. Die Politischen Gefangenen sind KämpferInnen, die ihr Leben einsetzen für eine freie Gesellschaft und diesen Kampf im Gefängnis und im Exil weiterführen. Die totalitären Staaten versuchen mit der Isolation der Gefangenen ihre Identität verschwinden zu lassen um ihren kollektiven Kampf zu vernichten. Im Gefängnis bleibt ihnen ihr Körper als Kampfmittel. Diesen setzen sie ein: Sie sind in den unbefristete Streik getreten, um der Isolation ein Ende zu setzen.

„Eine Gefangene verfügt über nichts, ausser über ihren Körper“, schreibt Leyla Güven, „deswegen habe ich diesen Hungerstreik gestartet. Ich habe viele Jahre den Kampf für die Frauenbefreiung geführt, und ich werden Kampf weiterführen. Der Widerstand wird fruchten, daran glauben wir ununterbrochen“.
Leyla Güven ist am 7. November in den unbefristeten Hungerstreik getreten. Sie ist ein Symbol des kollektiven und feministischen Widerstands, der sich jede Woche mehr ausweitet.

Hängt eine Botschaft aus eurem Fenster, in der Schule und am Arbeitsplatz, an das Velo und Auto, an eine Brücke und zwischen Laternen… irgendwo, wo es im öffentlichen Raum sichtbar ist.


2. Transpiaktion(Originalquelle: https://www.facebook.com/InfoAGB/posts/1271369013011452)
Nach dem offiziellen Umzug malten rund 100 Menschen beim Bundesplatz politische Botschaften an den Boden. Hier wurde auch an die 7‘000 Hungerstreikenden in der Türkei gedacht.