Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Vermummungsaktion (Silvesterdemo)

Vermummungsaktion (Silvesterdemo)

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: https://www.facebook.com/InfoAGB/posts/1495142197300798?__tn__=-R)
Gegen die stetige Überwachung durch den Staat: auf zur Silvesterdemo am 31.12 um 22 Uhr auf dem Bahnhofplatz
In der Nacht von Gestern auf Heute sind wir durch Bern gezogen und haben symbolisch verschiedene Statuen vermummt. Vemummung ist gerade in Zeiten stetiger Überwachung für uns ein essentzieller Teil des Selbstschutzes, welche es zu verteidigen gilt. In Hongkong oder Chile reagiert der Staat mit einer geplanten Einführung von Vermummungsverbotes auf die jüngsten Proteste. Dies verdeutlicht einmal mehr, wie weit die Repression in Bern schon fortgeschritten ist. Denn für uns spielt es keine Rolle, wie jemensch aussieht. Für uns ist es wichtig, dass wir Viele sind und uns mit den Inhalten der Demo identifizieren. Durch Smartphones und Hochleistungskameras ist es einfach geworden, hochauflösende Aufnahmen von Demoteilnehmer*innen zu machen. Diese Aufnahmen können unbedacht von Passant*innen ins Internet gestellt oder gezielt von der Polizei und Neonazis gemacht werden. Im schlimmsten Fall kann dies Repression, Übergriffe (z.B. durch Nazis) oder Probleme im sozialen Umfeld (z.B. Familie, Arbeit etc.) mit sich ziehen. Es gibt viele Wege sich kreativ zu vermummen. Einge gute Gelgenheiten bieten sich demnächst an:
Critical Mass 27.12 17:30 Uhr Bahnhofplatz
Silvesterdemo 31.12 22:00 Uhr Bahnhofplatz
Anti-WEF Demo 18.01 15:00 Uhr Bahnhofplatz