Solidaritätsaktion Mord George Floyd US-Botschaft

Inhalt:
1. Kurzupdate
2. Communiqué


1. Kurzupdate (Originalquelle: https://www.facebook.com/LinkePoC/photos/a.175233379810589/538411493492774/?type=3&theater)
In Bern organisierten BPoC heute, 29. Mai, eine #BlackLivesMatter-Solidaritäts-Aktion.
Die Berner Bullen antworteten mit Repression: Wir wurden eingekesselt, weggewiesen und 2 Menschen sind noch nicht frei.
Auch die Berner Bullen sind Träger des rassistischen Systems: als Beispiele sind dies rassistische Kontrollen, Gewalt gegen BPoC und die Durchführung von Ausschaffungen.
Kämpfen wir gegen Rassismus – gegen Rassismus der Gesellschaft, gegen Rassismus der Bullen!
Antirassistische Solidarität jetzt!

„Wir revoltieren, weil wir – aus vielen Gründen – nicht mehr atmen können“

2. Communiqué (Originalquelle: https://barrikade.info/article/3566?)
Communiqué zur Solidaritätsaktion vor der US-Botschaft
In Bern fand gestern, dem 29. Mai, vor der US-Botschaft eine Solidaritätsaktion von BIPoC statt, welche eine Reaktion auf die jüngeren Morde von George Floyd und Tony McDade durch die Polizei war. Ausserdem stand die Aktion in Solidarität mit den Menschen, die derzeit deswegen demonstrieren und von Staatsgewalt bedroht werden.
***English Below***

DE:
Communiqué
Schwarze Communities, sowie Communities of Color und Indigene Communities in den USA und Abya Yala sind während der Pandemie unverhältnismässig stark betroffen. Die Pandemie muss als innerhalb von weiss vorherrschenden und patriarchalen Gesellschaften passierend gesehen werden, diese Strukturen definieren, wer auf welche Weise betroffen ist.
BIPoC zu töten, ihnen in einer globalen Pandemie einer respiratorischen Krankheit die Luft zum Atmen zu nehmen, ist unglaublich boshaft.

Sagt ihre Namen: Sandra Bland, Ahmaud Arbery, George Floyd, Breonna Taylor, Mike Ben Peter, Lamine Fatty, Hervé Mandundu, Seibane Wague, Essa Touray, Yankuba Cessay. Dies sind einige der Schwarzen Menschen, welche ermordet wurden und deren Namen nicht vergessen werden. Traurigerweise gibt es noch so viele mehr und diese Geschichten werden allzu oft nicht- oder fehlberichtet.

Gestern in Bern antwortete die Polizei wieder einmal mit Repression: Personen wurden eingekesselt, vom Platz gewiesen und zwei Person wurden eine halbe Stunde lang nicht gehen gelassen.
Cops in der Schweiz sind Träger*innen des strukturellen rassistischen Systems. Dies zeigt sich ständig in rassistischen Kontrollen, Gewalt gegen BIPoC, das Ausführen von Ausschaffungen, Asylcamps, Gefängnissen, Grenzkontrollen, etc.

Lasst uns gegen Rassismus kämpfen – gegen Rassismus in der Gesellschaft, gegen Rassismus der Polizei!
Anti-rassistische Solidarität jetzt!
Black lives matter!
Dieses Communiqué wurde von BIPoC verfasst.

EN:
In Bern a solidarity action by BIPoC took part yesterday, May 29, in front of the us-embassy as reaction to the recent police murders of George Floyd and Tony McDade. Furthermore, the action stands in solidarity with the people currently protesting and who are threatened by state violence.
The black communities, as well as communities of color and indigenous communities in the USA and Abya Yala are disproportionally being affected during the pandemic. The pandemic has to bee seen as happening inside white supremacist and patriarchal societies which force to define who is affected in what way.

Killing BIPoC by taking their breath away in a global pandemic of respiratory disease is the very core of evil.
Say their names: Sandra Bland, Ahmaud Arbery, George Floyd, Breonna Taylor, Mike Ben Peter, Lamine Fatty, Hervé Mandundu, Seibane Wague, Essa Touray, Yankuba Cessay. These are some of the black people being murdered und whose names will not be forgotten. Sadly, there are many more and too often these stories go unreported or misreported.

Yesterday in Bern, the police answered again with repression: people were kettled, evacuated from the place and two people, after half hour, were still kept.

Cops in Switzerland are bearers of the structural racist system. This is constantly being shown in racist controls, violence against BIPoC, the carrying out of deportations, asylum camps, prisons, border controls, etc.
Let us fight against racism – against racism in society, against racism by the cops!
Anti-racist solidarity now!
Black lives matter!
This communiqué was written by BIPoC.

  | | |