Ladyfest

Inhalt:
1. Aufruf
2. Programm


1. Aufruf (Originalquelle: https://ch.indymedia.org/de/2007/01/46153.shtml)
wir suchen dich…
…antisexistisch
…feministisch
…queer
…diy-orientiert (vgl. unten)
…kulturell interessiert
…zupackend
…reich (hö?)…an Ideen
fürs orgateam des ladyfestes bern 2007

ein ladyfest ist eine nicht-kommerzielle, mehrtägige veranstaltung, welche die patriarchal-männliche dominanz in musik und kultur zu brechen versucht, indem ein öffentlicher raum für queere, transgender und feministische kultur geschaffen wird und strategien gegen herr-schende ausschluss- und unterdrückungsmechanismen entwickelt werden. dazu gehört auch der angriff auf die hegemoniale heterosexuell verfasste zweigeschlechtlichkeit. gleichzeitig soll mit dem DIY-ansatz (do it yourself) die hierarchisierung in kulturschaffende und kulturkonsumierende in frage gestellt werden.
an einem ladyfest kann es konzerte, filme, ausstellungen, performances, diskussionen und parties geben. zudem können workshops angeboten und besucht werden zu themen wie feministische pornografie, technik, rugby spielen, lesbian erotic oil wrestling, velo flicken, queer theory & ökonomie, skaten, (anti-)rassismus und (trans)gender, sprayen….etc….

die wurzeln der ladyfest-idee liegen in der riot grrrl bewegung. das erste ladyfest fand im au-gust 2000 in olympia (washington) statt. seither hat die anzahl der weltweit organisierten la-dyfeste jährlich zugenommen. es gab schon ladyfeste in warschau, berlin, toulouse, wien, liège, amsterdam uvm. die verschiedenen ladyfest-veranstaltungen sind jeweils eigenständig organisiert; die ladyfests bilden zwar ein weltweites netzwerk, jedoch gibt es keine zentrale organisationsstruktur.
…und, tönt doch u spannend! melde dich bei uns, wenn du im orgateam mitwirken möchtest!

2. Programm (Originalquelle: https://myspace.com/ladyfestbern)

  | | |