Archiv für Neue Soziale Bewegungen
bernaktiv

effy29 Besetzung

2016 – 2017

Übersicht

Die ehemalige Hausbesetzung an der Effingerstrasse 29, auch liebevoll effi29 oder effy29 genannt, war aus vielerlei Hinsicht ein besonderes Haus. Medial sorgte die militante Verteidigung für viele Schlagzeilen. In Bern gab es zahlreiche Solidaritätsaktionen für den Verbleib des Haues. Sogar internatioal wurde Bezug auf die effy29 genommen. Am 09. November 2020 beginnen nun die Prozesse gegen 16 Angeklagte. Eine Chronologie der Besetzung:

Effy29

2016
5 Dezember

Besetzung

Das Haus ist besetzt. Judihui, viel Raum für Ideen und neue Möglichkeiten. Effy lebt!
7 Dezember

Video: Pressekonferenz Hausbesetzung

Heutige Pressekonferenz der Hausbesetzung an der Effingerstr. 29 in Bern. Video-link

9 Dezember
12 Dezember

Video: True talk

Innenansichten aus dem Haus. Youtube-Link

16 Dezember

1. Aufruf Solidaritätsspaziergang

An der Effingerstrasse 29 gehen wundersame Dinge vor sich. Ein totes Haus wurde wieder zum Leben erweckt. Damit es lebendig, farbig, lustig, fröhlich, kreativ, solidarisch, kämpferisch, lieb und emontional weiter geht, braucht das Haus unsere Unterstützung. Kommt an den Solispaziergang am Donnerstag 22.12. um 20Uhr bei der Reitschule. Gemeinsam spazieren wir dann zur Effingerstrasse und bringen viel Wärme und Liebe mit!

Materielle Geschenke können in den Läden bleiben, was wir wollen sind Freiraum, Freiheit und Freude!

18 Dezember

Video: 2. Aufruf Solispaziergang

Solidarischer Spaziergang für den neu besetzten Block an der Effingerstrasse 29 in Bern! In Bern gibt es seit dem 5.12.2016 einen neu besetzten Block. Das Gebäude gehört der Schweizer Eidgenossenschaft und steht schon seit Mai 2016 leer. Ein kreatives, junges, lebendiges Kollektiv hat sich Zugang zu den Räumen verschaft und besetzt nun schon seit 2 Wochen das Haus.
In einer Stadt, in der versucht wird alles nicht kommerzielle an einem Ort zu konzentrieren und zu isolieren braucht es mehr solche Ausbrüche und neue freie Räume. Weiterlesen

 

19 Dezember

Video: 3. Aufruf Solidaritätsdemo

22.12.2016 20:00 Vorplatz Reitschule Youtube-Link

20 Dezember

1UP loves effy29

Solidarität mit der Besetzung an der Effingerstrasse 29!

21 Dezember

Flyer Solidemo

Hei, komm doch auch!
Soli-Spaziergang für EFFY29
Donnerstag 22.Dezember
20:00 Vorplatz Reitschule

22 Dezember

2. Flyer Solidemo

Heute 20:00 auf dem Vorplatz. Zeigen wir Solidarität mit der Effi29 und allen Besetzten Häusern!

22 Dezember

Video: Solispaziergang Effingerstrasse 29

Letzten Donnerstag gingen gut 300 Menschen in Bern für die Effy29 auf die Strasse. Kreativ, laut, und kämpferisch nahmen wir uns die Strassen, einige Momente sind auf Video festgehalten, schauts euch an. Weiterlesen: Übersichtsartikel Solidemo Effy29

2017
5 Januar

Solibarrikade

Auf die Eisberge ihr Pinguine!
Solibarrikade im Fischermätteli für das besetzte Haus an der Effingerstrasse 29!

21 Januar

Solitranspi Tour de Lorraine

Heute ist Tour de Lorraine 2017, dass dabei nicht vergessen geht, dass sich auch etwas abseits von Lorraine und Reitschule etwas bewegt: Solitranspi für die #Effy29 an der Reitschule, mit Solidarischen Grüssen an das Besetzte Haus beim Helvetiaplatz! Haltet stand!

27 Januar

Verhandlungsbericht Effingerstrasse

Das BBL und die Nachhaltigkeit an der Effingerstrasse 29
Das BBL, Bundesamt für Bauten und Logistik, zitiert auf ihrer Homepage aus dem Lexikon der Nachhaltigkeit: „Als nachhaltig gilt eine Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und ihren Lebensstil zu wählen“.
(bbl.admin.ch)
Das Kollektiv „EFFI 29“ sieht das genauso und nimmt deshalb aktiv Einfluss auf die Entwicklung an der Effingerstrasse 29. Weiterlesen

30 Januar

Soli-Transpi: Gegen leere Wohnungen und Leerstand

Während dem Spazierengehen im Lorraine-Quartier entdeckt.
Soli-Transpi: Gegen leere Wohnungen und Leerstand – Effi29 bleibt!

Die Effi29 ist weiterhin akut räumungsbedroht!
„Im vorliegenden Fall, bin ich der alleinige Grundeigentumervertreter und ich werde, aufgrund der vorliegenden Rechts- und Sachlage keine weiteren Gespräche, geschweige irgendwelche Verhandlungen, weder mit Ihnen, noch mit einem anderen Vertreter…“, „Nehmen Sie zur Kenntnis, dass Sie sich bei der Besetzung der Effingerstrasse 29, leider die falsche Liegenschaft ausgesucht haben.“ (Zitat aus Mail von Herr Walther Däppen, Immobilienmanager BBL)

2 Februar

Video: Effi 29 – Here 2 Stay

Support your local Squat!
Effingerstrasse 29

4 Februar

Love for effi29

Nices Bild in Bern gesichtet! Support your local squat ! Effy29 bleibt!

21 Februar

EFFI29 on Air

EFFI29 on Air:
Radiosendung zum besetzten Haus Effy 29!

22 Februar

Räumung Effingerstrasse

Heute kurz vor 8 Uhr begann die Räumung der #Effi29. Der entschlossene Widerstand der Besetzer*innen verzögerte den Angriff der Polizei auf die Besetzung massiv. Diese wirkte total überfordert, sowie sehr aggressiv und musste immer wieder Verstärkung zusammenziehen. Bis zu 100 Menschen zeigten sich solidarisch und versammelten sich in den Strassen rund um die Effi. Es kam zu zahlreichen Personenkontrollen und vereinzelt wurden Menschen auf den Polizeiposten verschleppt. Weiterlesen: Übersichtsartikel Räumung Effingerstrasse

22 Februar

Spontandemo Räumung Effy29

An die 400 bis 450 Menschen zogen heute Abend spontan durch die Längasse, um gegen die Räumung der Effi29 zu demonstrieren. Nach der heutigen Räumung und der angedrohten Räumung der Besetzung «Fabrikool» für morgen Donnerstag, war die Stimmung der anwesenden Menschen entsprechend aufgeladen und wütend. Einige der verhafteten Besetzer*innen wurden spät am Abend entlassen. Weiterlesen: Übersichtsartikel Spontandemo Räumung Effy29

23 Februar

Racheakt für die Hausräumung?

Bundesamt verwüstet – Racheakt für die Hausräumung?
In der Nacht auf Freitag beschädigten Vandalen das Gebäude des Bundesamtes für Bauten und Logistik. Die Kantonspolizei hat Ermittlungen aufgenommen. Es werde unter anderem geprüft, ob ein Zusammenhang mit den Vorfällen der letzten Tage rund um die Hausbesetzer-Szene bestehe, verlautete die Medienstelle auf Anfrage. Das Bundesamt für Bauten und Logistik ist Eigentümerin der Liegenschaft an der Effingerstrasse 29, die am Mittwoch geräumt wurde.

24 Februar

Video: Animolotov

Heute Freitag, 24.02. 20 Uhr Reitschule Knastspaziergang.
Morgen Samstag, 25.02. 20 Uhr Reitschule Umzug durch die Stadt für Freiräume. Youtube-Link

24 Februar

Knastspaziergang Effy29

Gestern verteidigte die Polizei mit einem grösseren Aufgebot die Tristesse einer grauen, sowie leblosen Stadt und verhinderte einen Knastspaziergang. Heute Abend gehen wir dafür umso lauter, kraftvoller und bunter auf die Strasse. Besammlung für den Umzug durch die Innenstadt ist um 20 Uhr bei der Reitschule! Weiterlesen

25 Februar

Freiraumdemo effy29

Demo für mehr Freiräume anlässlich der gewaltsamen Räumung der Effy29 in Bern. Rund 500 Menschen versammelten sich heute Abend bei der Reitschule um für mehr Freiräume zu demonstrieren. Als die Demo auf die Strasse zog, stellten sich die Bullen mit einem Grossaufgebot in den Weg. Weiterlesen: Übersichtsartikel Freiraumdemo effy29

27 Februar

Berlin: Brandanschlag

voller genungtung lasen wir das montag früh 2 karren komplett ausbrannten und eine weitere im mitleidenschafft gezogen wurde. diesmal traf es die firma gegenbauer, die an der skalitzerstraße für das facility management der umliegenden blöcke zuständig ist. wenn in den häusern vom kotti quer durch den wassertorkiez die betriebskosten doppelt so hoch sind wie im berliner durchschnitt bedankt sich gegenbauer bei dem eigentümer der deutschen wohnen, dessen facility management sie bereits 2009 komplett übernommen haben. ermutigt von der großen demo, die am wochenende durch kreuzberg lief, zogen wir in der darauf folgenden nacht los und sendeten unsere botschaft an die kämpfenden. [..]

solidarische grüße senden wir den verteidiger_innen des effi
wir sehn uns im kiez

28 Februar

Frankfurt Transpiaktion

Am Samstag nach der Demo ist auch noch dieses schicke Solifoto für die Effi 29 entstanden. Grüße gehen raus an alle Berner Genoss*innen – unsere Solidarität habt ihr!
Die Effi war ein besetztes Haus in Bern welches letzte Woche von den Bullen geräumt wurde.
Effi lebt!
Kein Tag ohne autonomes Zentrum!

3 März

Video: Stellungnahme Vorkommnisse Räumung Effingerstrasse 29

Effy 29 meldet sich zu Wort.

Chronologie der Ereignisse rund um die Besetzung der Effingerstrasse 29

Mai 2016: Die letzten Bewohner*innen müssen ausziehen. Die Effingerstrasse 29 ist ab jetzt unbewohnt.

5. Dezember: Das Haus ist besetzt. Judihui, viel Raum für Ideen und neue Möglichkeiten. Effy lebt! Youtube-Link

 

5 März

Freiraum Velodemo

Gestern Nachmittag gabs eine schöne Tour für mehr autonome Räume durch die Stadt. Rund 60 Menschen kamen trotz anfänglichem Regen mit ihren Velos und Trottis um vom Europaplatz, übers Café Toujours zum Effy29-Skelett zu fahren. Dort gabs mehrere Runden um den Block, bevor es durch die Länggasse und Reitschule zum Böxli Lorraine/Denk:Mal ging. Von dort zogen kleine Gruppen zurück zur Reitschule und auch wieder hoch bis zum Fabrikool in der Länggasse.
Durch die lebendige Tour auf der Strasse konnte viel Aufmerksamkeit erzeugt werden, zahlreiche Flyer konnten verteilt werden und es wurden unterschiedliche autonome Räume besucht. Jeder dieser Räume verdient unsere Unterstützung, sollte er gefährdet oder angegriffen werden!
Effy lebt, Fabrikool bleibt!
Ob Wagenplatz, besetztes Haus oder besetzte Bäume – Wir stehen zusammen für unsere selbstbestimmten Projekte!

9 März

Aarau Sprays gegen Wintertagung zur inneren Sicherheit

Für heute, Samstag, ist in Aarau die „Wintertagung zur inneren Sicherheit“ im Grossratsgebäude Aarau geplant. Zur Veranstaltung eingeladen hat die Organisation „sifa Schweiz“ (Sicherheit für Alle). Grund genug für uns, das Grossratsgebäude in Aarau zu sabotieren / markieren und die Herren und Damen von Polizei und rechten Parteien entsprechend Willkommen zu heissen. [..] Wir freuen uns auf den 18. März in Bern und unterstützen die Kämpfe rund um die Räumung der Effy29 in Bern!

9 März

Frankfurt Brandanschlag

Die letzte Nacht haben wir genutzt um in unsere Wut gegen die fortschreitende Aufwertung und Verdrängung in unserem Umfeld zum Ausdruck zu bringen. Deshalb haben wir in Eschersheim gegenüber der alten Batschkapp die Bauarbeiten sabotiert und einen Bagger den Flammen übergeben. Der Baugrund gehört Schenk&Company welche sich auf den Verkauf von Luxuseigentumsimmobilien spezialisiert haben. [..] Wir grüßen alle Kämpfenden nah und fern, die Verteidiger*innen der Effy 29 in Bern

10 März

Solitranspi FC Solothurn

Effy29 Transpi, das gestern am Solettamatch gesichtet wurde.
Danke für die Zusendung!
„Zäme si mir Quark!“

16 Juni

Update effi – 4 Monate nach der Räumung

Effy lebt weiter und weiter und weiter und weiter…