Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Farbe, Feuer und Glasbruch bei Novartis

Farbe, Feuer und Glasbruch bei Novartis

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2003/01/3079.shtml)
In der Nacht vom 21. auf den 22. Januar 2002 haben wir einen Anschlag auf das WEF-Mitglied und Auftraggeberin an Huntingdon Life Sciences (HLS) Novartis Pharma Schweiz AG in Bern verübt.
Dabei wurden beim Eingangsbereich, sowie an der Hausfassade zu den Schienen hin Sprüche gegen WEF und Huntingdon Life Sciences (HLS) gesprayt, beim Eingangsbereich Scheiben eingeschlagen und einen Container in Brand gesetzt.

Bei Huntingdon Life Sciences (HLS) handelt es sich um den grössen Tierversuchsbetrieb Europas, mit Sitz in England und den USA, der für Konzerne der chemischen und pharmazeutischen Industrie Tierversuche durchführt. Jeden Tag werden in den Laboratorien von HLS über 500 Tiere (u. a. Affen, Hunde, Katzen, Hasen und Meerschweinchen) bei Tierversuchen gequält und auf brutalste Art und Weise ermordet. Über 70’000 Tiere werden, hinter Stacheldraht vor der Öffentlichkeit verborgen, in Käfigen und Isolationshaft gehalten.

smAsH HLS – wIpE out weF
Aktionszusammenschluss für Erd- und Tierbefreiung