Sauvage Biel

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2004/12/28371.shtml)
Wir haben in der Nacht vom Samstag 11. Dezember auf Sonntag 12. Dez 04 die Liegenschaft Zentralstrasse 40 in Biel vorübergehend besetzt.
Während der ganzen Nacht bis zur polizeilichen Beschlagnahmung des Generators um etwa 4 Uhr morgens wurde in den Räumlichkeiten eine temporäre autonome Begegnungszone geschaffen. An der von etwa 100 Menschen aus verschiedensten Szenen besuchten Aktion sorgten spontane Kunstaktionen und der Auftritt einer lokalen Hip-Hop Crew für Stimmung.

Das besetzte Gebäude steht wegen des bevorstehenden Neubaus eines Manor- Warenhauses kurz vor dem Abriss. Mit diesem verhältnislosen Bauprojekt fallen einmal mehr günstiger Wohnraum an zentraler Lage und diverse Kleingewerbebetriebe dem Wachstumswahn eines Grosskonzerns zum Opfer. Seit einiger Zeit zeichnet sich auch in Biel eine Entwicklung ab, welche die Innenstädte von Bern, Zürich oder Genf längst zur Konsumwüste gemacht hat. Mit den neugebauten Geschäftshäuser an der Gartenstrasse, dem Manor- Warenhaus oder der geplanten megalomanen Überbauung des Gaswerkareals entwickelt sich auch die Bieler Innenstadt zunehmend zur leblosen, toten Zone. Auch bestehende kulturelle und soziale Freiräume werden durch diese Entwicklung an den Rand gedrängt. Gegen diese Entwicklung wehren wir uns und deshalb haben wir uns mit der Aktion vom vergangenen Wochenende den Freiraum genommen, welcher uns zusteht.
„Les Insomniaques“