Solidemo für Erdogan E

Inhalt:
1. Kurzbericht


1. Kurzbericht (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2006/08/42399.shtml)
50 Leute demonstrierten heute Abend durch die berner Innenstadt
Die Demonstration war spontan und unbewilligt. Es wurden 1000 Flugblätter verteilt, die über die Situation des Kurden aufmerksam machen. Die OrganisatorInnen verstehen diese Demo als Teil der Kampagne „Freiheit für Erdogan“. Erdogan wurde von der Türkei angeklagt, an der Ermordung eines Polizisten beteiligt gewesen zu sein. Die einzige, ihn belastende Aussage kam jedoch unter Folter zu Stande und ist keineswegs glaubwürdig. Seit 7 Jahren lebt er nun in der Schweiz und beteiligt sich hier an vielen polit. Kämpfen. Am 21.2.06 wurde er verhaftet und macht seither so eine Art „tour de prison“: In 5 verschiedene Gefängnisse wurde er bisher verlegt. Seit dem 11. Juli befindet sich Erdogan E. im Hungerstreik um gegen die bevorstehende Auslieferung und die unzumutbaren Haftbedingungen zu protestieren. Seine Erklärung dazu wurde jedoch längere Zeit von den Behörden zurückgehalten.

Freiheit für Erdogan.