Farbanschlag Polizeiposten Neufeld

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2014/08/93169.shtml)
Heute haben wir einen Farbanschlag auf den Polizeiposten Neufeld in Bern verübt.
Für uns ist klar warum wir dies tun, denn wir hassen Unterdrückung und Repression.
Immer wieder zeigt sich die Staatsgewalt von ihrer hässlichsten Seite:
– Malmö: Antifaschist_innen werden an einer Demo von berittenen Polizist_innen niedergetrampelt und schwer verletzt
– Ferguson: Rassistische Polizisten erschiessen einen 18 Jährigen und kurze Zeit später einen 23 Jährigen Afroamerikaner aus nächster Nähe
– Zürich: Polizei räumt das besetzte Labitzke Areal auf Vorrat, Besetzer_innen und Unterstützer_innen werden eingesperrt und massiv bestraft.
-Im Untersuchungsgefängniss Zürich weden immer wieder Menschen in den Tod getrieben.
-Überall und immer:
Ausschaffungen, Körperverletzungen, Freiheitsentzug, Zwangsmedikationen, Schickane, Rassistische Kontrollen und Übergriffe, sexstische Beleidigungen, perverse Machtspiele und Waffengebrauch…
Egal wo: Die Polizei schützt die Herrschenden und ihre Verhältnisse. Deshalb müssen sie auch überall angegriffen werden!
Fight the Police!

  | | | | | | |