Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Reclaim the Streets Biel

Reclaim the Streets Biel

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2015/05/94978.shtml)
Gestern versammelten sich ca. 70 Personen in Biel und trotzten dem Sauwetter, um ein Zeichen gegen die momentane Stadtentwicklung und das kapitalistische System zu setzen, unter dem Motto: “BIENNE TREMBLE – RTS GEGEN VERDRÄNGUNG“.
Die Stadt Biel treibt momentan die Entwicklung voran, die zum Ziel hat die Stadt mit Riesenprojekten wie die Autobahn A5, das Esplanade, das Stade de Bienne, Omega Park oder Agglolac für steuerbringende Einwohner und Firmen attraktiver zu machen und sie anzulocken. Diese „Stadtaufwertung“ bedeutet aber, dass unzählige billige Wohnhäuser abgerissen werden, um teure Miet- oder Eigentumswohnungen oder Firmensitze zu bauen und ehemals wilde Grünflächen in sterile, durchgestylte Parks verwandelt werden. So wird die lebendige Stadt Biel je länger je mehr in eine Glas- und Betonwüste verwandelt, wo alles was nicht Profit bringt und alles was nicht in die Norm passt zur Seite gedrängt wird. Nicht mit uns! Biel bleibt schmutzig und unhip!
Bei unserem Umzug durch die Strassen von Biel kamen wir unter anderem bei dem Brachland des vor sechs Jahren abgerissen Squat „Tripouze / Triphuus“ vorbei, beim Gefängnis und bei dem ehemaligen Expogelände, auf dem ein Bonzenquartier, Agglolac, geplant ist. Bei letzterem hat mal wieder die Immobilienfirma Mobimo ihre schmutzigen Finger im Spiel. Wir hinterliessen in der ganzen Stadt unsere farbigen Spuren.
GEGEN EINE STERILE WELT
GEGEN DEN PROFIT
STADTAUFWERTUNG HEISST VERDRÄNGUNG