Mahnwache gegen Extremismus Ittigen

Inhalt:
1. Medienbericht


1. Medienbericht (Originalquelle: https://www.antifa.ch/sp-mahnt-mit-kerzen/)
SP mahnt mit Kerzen
Der Bund
Ittigen / Mit einer Mahnwache tut die SP morgen Freitag kund, dass sie Extremismus in der Gemeinde Ittigen nicht akzeptiert.
may. Es hat noch nichts mit vorweihnachtlicher Stimmung zu tun, wenn sich morgen abend ab 18 Uhr Menschen mit Kerzen in den Händen im Talgut-Zentrum vor der Post versammeln. Die Leute kommen auf Einladung der SP und protestieren mit der Mahnwachestill gegen den Extremismus in Ittigen. Zeichen dieses Extremismus seien zum Beispiel das Treffen von Skinheads im Rütiwald von AnfangOktober, sagt SP-Präsident Hans-Jörg Schürch. Ausserdem habe der Rechtsextreme Daniel von Allmen, der für den Gemeinderat kandidiert, in den Medien eine so grosse Plattform erhalten, während seine Gegnerschaft kaum zu Wort gekommen sei. Die SP wolle aber nichtzur schweigenden Mehrheit gehören. Schürch: «Schweigen heisstakzeptieren.» Deshalb habe man zur Mahnwache aufgerufen. Die Partei erwarte zwischen 30 und 50 Teilnehmende.

Eine Mahnwache halte die SP für die beste Form des Protests, so Schürch weiter. «Wir wollten keine Riesensache organisieren undauch nichts Provokatives. Die Mahnwache ist eine moderate Lösung.» Falls die Partei spüre, dass es vielen Menschen ein Bedürfnis sei, sich gegen den Extremismus in Ittigen zu wehren, seien später auchandere Aktionen denkbar, sagt der Parteipräsident.

  | | | | |