Farbanschlag Bundesamt für Bevölkerungsschutz

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2007/12/55742.shtml)
Medienmitteilung betrefflich des Farbanschlages am Bundesamt für Bevölkerungsschutz.
In der Nacht vom 20. Dezember 2007 auf den 21. Dezember 2007 haben wir das Bundesamt für Bevölkerungsschutz mit Farbe angegriffen!
Damit setzen wir ein weiteres Zeichen gegen die (weltweit vernetzte) Repression, welche die Revolutionären Bewegungen sowie alle, welche die herrschende Ordnung bekämpfen trifft.

Warum das Bundesamt für Bevölkerungsschutz?
Willi Scholl, Direktor des Bundesamt für Bevölkerungsschutz war Delegierter am Europäischen Polizeikongress in Berlin. An diesem Kongress treffen sich Beamte aus verschiedensten Europäischen Ländern, um sich zu vernetzen, ihren technischen wie informellen Stand abzustimmen und zu erweitern. Ihr Ziel ist es, die Repression länderübergreifend zu erhöhen und zu Perfektionieren.

Unsere Forderungen:
Die Abschaffung aller repressiven Elemente in unserer Gesellschaft!
Freiheit für alle (politischen) Gefangenen!
Für die soziale Revolution!
Kommando Farbe statt Betonwände