Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Farbe Polizeiposten Bümpliz

Farbe Polizeiposten Bümpliz

Inhalt:
1. Communiqué


1. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2012/01/85133.shtml)
In der Nacht vom 24. auf den 25. Januar haben wir den Bullenposten in Bümpliz mit Farbe verschönert!
Insbesondere im letzten Jahr hatten wir zunehmend mit Repression zu kämpfen. Der Staat lässt keine Kritik am System zu. Gewaltvolle Auflösungen von Demonstrationen waren keine Seltenheit.
(Antirep-Demo, Solikundgebung vor Spanischer Botschaft/Tramdemo,
Anti-WEF Demo). Hinzu kamen die Räumung des AKW-Camps, das
Grossaufgebot und die damit verbundenen Schikanen am SVP-Fest sowie Übergriffe von Zivilpolizisten in der Reitschule. Dies sind nur einige nennenswerte Beispiele.
Wir verstehen unsere Aktion aber nicht nur als eine Reaktion auf die Polizeirepression, sondern kritisieren deren Funktion als solche.
Durch das Gewaltmonopol der Polizei ist der Staat in der Lage seine Interessen, wie Eigentumsansprüche oder Gesetze, zu schützen und durchzusetzen. Der „Schutz“ der Bevölkerung steht dabei jedoch im Hintergrund.
Ihr seid eingeladen die Farbenpracht in Bümpliz zu bewundern und euch davon inspirieren zu lassen (Anti-WEF Aktionswoche).
Bullenstaat, Bonzenstaat – wir haben dich zum Kotzen satt!