Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Hausbesetzung & Räumung Finkenhubelweg

Hausbesetzung & Räumung Finkenhubelweg

Inhalt:
1. Communiqué
2. Bericht
3. Medienbericht

1. Communiqué (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2012/02/85511.shtml)
Bern: Besetztung Finkenhubelweg 8
Hallo!
Wir sind ein Kollektiv verschiedener schräger Zugvögel, die auf der Suche nach einem Nest ein schönes Plätzchen zum leben gefunden haben. Dieses befindet sich am Finkenhubelweg 8 in Bern. Da hausen wir nun seit Samstag Abend, schmücken unser Haus mit schönen Federn und hoffen, daraus einen belebten, selbstverwalteten Ort zu machen.
Als wir uns in das Haus verliebt haben, stand es schon mindestens 1 Jahr leer. Wir besetzen das Haus, um darin zu leben, weil es leer und ungenutzt ist und vorallem, um darin verschiedene politische und kulturelle Projekte/ Aktivitäten zu installieren, die unkommerziell und gratis sind, und offen für alle.
Wir lehnen jegliche Form von Ausbeutung, Dominierung und Autorität ab. Wir wollen uns ins Leben des Quartiers und der Stadt einbringen. Kommt und unterstützt uns, trinkt ein Tee/ ein Bier mit uns, lernt uns kennen und bringt eure Projekte mit. Kommt wann und wie ihr wollt!
Kennenlernapéro (ohne tierische Produkte, für uns hört der Kampf gegen die Unterdrückung/Dominierung nicht bei den Menschen auf) am Montag 20.2. ab 17.00 Uhr.
Eine solidarische Umarmung an alle squat Bewegungen überall; an die diversen Versuche in Genf, an die schöne ZAP von Sion, an die vielen verschiedenen Squats in Lausanne (im besonderen an die Leute von Turbo Mogol, die von agressiven PolizistInnen attackiert wurden und deren wunderschönes Häuschen von den eben genannten verunstaltet wurde), an das Kollektiv A-Perron in Thun, an das was in Fribourg noch lebt, an Luzern mit ihrer Touristenstadt, an alle anderen berner Squats (wir freuen uns, euch kennen zu lernen:)), an Zürich (brenn!:)), an den kommenden tessiner Aufstand und natürlich an alle, die wir noch vergessen haben!
Squat the World & burn the rest.
Bis bald! 🙂


2. Bericht (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2012/02/85563.shtml)
Heute (21.02.2012) Nachmittag um 15Uhr wurde das besetzte Haus an der Finkenhubelstrasse 8 von einem Grossaufgebot der Bullen geräumt.
Einige Personen wurden festgenommen. Mehrere Personen welche den Finkelhubelweg passieren wollten, wurden daran gehindert und einer Personenkontrolle unterzogen und bekamen anschliessend ohne Begründung eine mündliche Wegweisung.
Gegen 16’00Uhr war die Polizei noch präsent
neue Infos bitte als Kommentar hier posten…


3. Medienbericht (Originalquelle: http://www.derbund.ch/bern/nachrichten/Besetzte-Villa-in-der-Laenggasse-wurde-geraeumt/story/12002302)
Die Polizei hat am Freitagnachmittag die besetzte Villa am Finkenhubelweg 8 geräumt. Acht Personen wurden auf die Polizeiwache geführt.
Die «Zugvögel», wie sich die Besetzer der Villa in der Länggasse selbst nannten, müssen weiterziehen: Die Liegenschaft am Finkenhubelweg 8 wurde im Laufe des Freitagnachmittags von der Polizei geräumt.
Acht Personen seien für weitere Abklärungen auf die Polizeiwache gebracht worden, schreibt die Polizei in ihrer Medienmitteilung. Die leerstehende Liegenschaft am Finkelhubelweg im Berner Länggassequartier war seit vergangenem Wochenende besetzt.
Eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch
Die Polizei habe eingegriffen, nachdem am Donnerstag eine Strafanzeige unter anderem wegen Hausfriedensbruchs eingegangen war. «Gestützt darauf und da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es zu Sachbeschädigungen gekommen ist oder noch kommt, wurde schliesslich entschieden, die Liegenschaft zu räumen», schreibt die Polizei.
Laut deren Angaben verlief die Räumung ohne Zwischenfälle. Die Liegenschaft wurde im Anschluss einem Vertreter des Liegenschaftsverwalters übergeben.