Archiv für Neue Soziale Bewegungen
Kontrollen nach G8

Kontrollen nach G8

Inhalt:
1. Meldung
2. Mitteilung Stadtpolizei


1. Meldung (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2003/06/10271.shtml)
die berner polizei ist weiterhin stark präsent um den bahnhof. sie rechnen wohl mit der ankunft von grösseren gruppen aus genf/lausanne. der nächste zug folgt in diesen minuten. die strategie sieht wieder nach „schlachtfeld schützenmatte“ aus. ein hinweis darauf: lorraine-brücke war stadteinwärts bis nachweichlichermassen 21.15 gesperrt.


2. Mitteilung Stadtpolizei (Originalquelle: http://ch.indymedia.org/de/2003/06/10271.shtml)
Zwischenbilanz G 8 – Gipfel: keine Ausschreitungen in Bern
pid. Im Zusammenhang mit der Rückreise der G 8 – Gegner gab es in Bern bis zur Stunde keine Ausschreitungen. Erste Demonstrationsteilnehmende kamen nach 17 Uhr im Hauptbahnhof Bern an. In einem Zug um 18.13 Uhr wurde eine grössere Gruppe militanter Demonstranten erwartet. Ca. 60 Personen stiegen aus jenem Zug aus und flüchteten, nachdem ihnen durch die Polizei der Weg in die Bahnhofhalle verwehrt wurde, Richtung Schanzenstrasse. Dort konnten 36 Personen angehalten und festgenommen werden. Sie leisteten keinen Widerstand und werden nach der Kontrolle entlassen.
Um 21.13 Uhr traf ein weiterer Zug mit ca. 150 Demonstranten im Hauptbahnhof ein, die dem Schwarzen Block Zürichs zugeordnet werden konnten. Der Zug fuhr aber weiter, ohne dass die Demonstranten ausstiegen.
Wegen eines allfälligen Einsatzes der Polizei musste die Fahrleitungen von Bern Mobil vorübergehend abgeschaltet werden.
Polizeikommando der Stadt Bern